Realschule mit Bilingualem Zug
  Bildungswerkstatt Baden-Württemberg
     MINT-freundliche Schule

Positives Feedback

Schüler und Schülerinnen, die schlechte Leistungen haben oder deren Sozialverhalten Probleme bereitet bekommen Briefe und Elternbenachrichtigungen nach Hause. Wir sind als Schule verpflichtet Eltern zu informieren, damit Eltern auch zeitnah auf die angezeigten Probleme reagieren können und auf eine Verhaltensänderung ihrer Kinder hinarbeiten können. Unzählige Telefonate, Briefe, Elterngespräche, Maßnahmen kommen hier an einer großen Schule wie der THRS zusammen. Wir setzen viel Zeit, Arbeitskraft und Ressourcen ein, um diese unerfreulichen Fälle zu bearbeiten.

Dabei vergessen wir oft, dass die Mehrzahl unserer Mädchen und Jungen uns täglich große Freude bereiten. Hier wollen wir mindestens eben so viel Zeit investieren und positives Verhalten und positive Leistungen rückmelden. Deshalb erhalten seit diesem Jahr auch Schülerinnen und Schüler "Lobbriefe", in denen wir unsere Freude an ihnen und unserer Wertschätzung zum Ausdruck bringen. Wir beginnen zunächst mit Klasse 5 und 6. Die Briefe sind an die Schülerinnen und Schüler selbst adressiert und wollen zeigen, dass wir positves Verhalten bemerken und auch rückmelden.