Kunst

Das Wort Kunst bezeichnet im weitesten Sinne jede entwickelte Tätigkeit, die auf Wissen, Übung, Wahrnehmung, Vorstellung und Intuition gegründet ist. Im engeren Sinne werden damit Ergebnisse gezielter menschlicher Tätigkeit benannt, die nicht eindeutig durch Funktionen festgelegt sind. Kunst ist ein menschliches Kulturprodukt, das Ergebnis eines kreativen Prozesses. Das Kunstwerk steht meist am Ende dieses Prozesses, kann aber seit der Moderne auch der Prozess selber sein. Ausübende der Kunst im engeren Sinne werden Künstler genannt.

(vgl.: www.wikipedia.de.org/wiki/Kunst)

Auch wir haben das Potenzial der musischen Fächer erkannt und sehr positive Erfahrungen mit unseren zweijährigen Profilen gemacht. Jedes Jahr auf´s Neue kommen wahnsinnig motivierte, neugierige und sehr kreative Köpfchen zu uns ins Kunstprofil, welches folgendermaßen gestaltet wird:

  • zweistündiger Basisunterricht
  • einstündige Arbeit im Profil
  • kleine Gruppen
  • Führen eines Profiltagebuches in Klasse 5
  • Ausstellungen besuchen
  • Ateliers ortsansässiger Künstler besichtigen
  • Zusammenarbeit mit Künstlern
  • Ausstellungen in der Schule und außerhalb (zur Zeit im Pflegezentrum AWO, Kornwestheim)

Weiterführungsmöglichkeiten in den Klassenstufen 7 und 8 (z.B im Mittagsprogramm unserer Schule, Kreativwerkstatt, etc. ) unterschiedliche Leitthemen – jedes Jahr!

Wissen: Wird bei uns nicht nur vermittelt, sondern erreicht durch "ERFAHREN", "ERLEBEN", "AUSPROBIEREN", "ERKUNDEN"und "HERSTELLEN" (so geht es zum Beispiel durch unterschiedliche Epochen der Kunst bis hin zur Steinzeit- in der die Schüler dann selbst Farben aus Erde und anderen Stoffen herstellen und ausprobieren).

Das Üben und Anwenden unterschiedlicher Techniken, das Wahrnehmen der unterschiedlichen Materialien und Substanzen sowie die Erlebnisse der aufeinander aufbauenden Unterrichtsinhalte und die dadurch erleichterte Vorstellung des erlernten Wissens bilden wichtige Fertigkeiten und Kompetenzen heraus. Diese wiederum versetzen Kinder dann in die Lage, intuitiv zu werkeln, selbstbewusst zu handeln und aufzutreten (Vorsprechen auf der eigenen Vernissage zum Beispiel, zu der nicht nur stolze Eltern erscheinen und Fragen stellen !) und Dinge erfragen und erforschen zu wollen.