Realschule mit Bilingualem Zug
  Bildungswerkstatt Baden-Württemberg
     MINT-freundliche Schule

Unser THRS-Lehrerkollegium: Engagierte, motivierte, schülerorientierte, erfolgreiche und überzeugte Realschullehrkräfte

Effektives Lernen braucht unserer Meinung nach Beziehung, Reibung, Kommunikation, Austausch, zwischen Lehrperson und Lernendem. Sinnvolle und zielführende methodische und soziale Vielfalt statt einsames Abarbeiten von Lernpensen. Lehrervortrag, frontaler fragend-entwickelnder Unterricht, Tafelbildgestaltung, gemeinsame Korrektur und Sicherung des Stoffes und sorgfältige Hefteinträge gehören für uns genauso dazu, wie Phasen individuellen Lernens und des individuellen Feedbacks.

Nicht zu vergessen die zahlreichen Fahrten und Lerngänge außerhalb der Schule, die Kolleginnen und Kollegen unseren Schülern anbieten. Schullandheime, Team-Trainings, Lesenächte im Schulhaus, Probewochenenden, Schüleraustausch, Frankreichfahrt, Isle of Wight, Studienfahrten und, und, und bedeuten intensives Lernen und intensive Beziehungs-und Erziehungsarbeit, die ein Leben lang nachwirkt.

In einem Umfeld, in dem sich täglich mehr als 800 Menschen bewegen bleiben Konflikte nicht aus. Unser Anspruch und unser Ziel ist es jedoch, dass Lehrkräfte mit diesen Konflikten professionell, fair, transparent, lösungsorientiert und wertschätzend umgehen.

Eine sehr gute Ausbildung, eine überdurchschnittlich hohe Fortbildungsbereitschaft unserer Lehrkräfte, enge Kooperationen untereinander, klare und transparente organisatorische Leitplanken, vielfältige und echte Mitgestaltungsmöglichkeiten und die enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit der Schulleitung unterstützen die alltägliche und oft komplexe pädagogische Arbeit.

Über den Schuljahresplaner "Theonizer" kommunizieren wir dabei zeitnah, schriftlich und verlässlich mit den Elternhäusern. Beratungslehrkräfte und eine 100% Stelle Schulsozialarbeit flankieren und ergänzen dabei die Arbeit der Lehrkräfte ideal.