Realschule mit Bilingualem Zug
  Bildungswerkstatt Baden-Württemberg
     MINT-freundliche Schule

Feedback-Kultur an der THRS: Angstfrei im Gespräch bleiben

Was ist die THRS Feedback-Kultur?

Gegenseitige Fairness, Transparenz, Respekt im Umgang miteinander und auch in Konflikten sollen  unsere täglichen Arbeit prägen. Dies wollen wir in den vielfältigen schulischen Konfliktsituationen, Interessenskonflikten, Meinungsverschiedenheiten etc. im Auge behalten. Oberstes Ziel der Arbeit mit unseren Kindern und Eltern ist es, möglichst alle Schülerinnen und Schüler zu einem erfolgreichen Schulabschluss zu führen. Dazu ist unserer Ansicht nach mehr oder weniger schulische Erziehungsarbeit nötig, die neben den fachlichen Leistungsanforderung auch Regeln, Verhaltensstandards beinhaltet.

Wir an der THRS regen dabei das angstfreie Gespräch zwischen Schülern und Lehrkräften aktiv an. Wir strukturieren und gestalten es. Dies ist ein Baustein, um die Schüler-Lehrerbeziehung auf gegenseitige Fairness, Transparenz und Respekt hin zu überprüfen und positiv weiterzuentwickeln.

Jede Lehrkraft ist unter anderem beispielsweise verpflichtet, sich bis zum März eines jeden Schuljahres ein anonymisiertes Feedback der Schüler und Klassen zu ihrem Unterricht einzuholen. Dies geschieht über anonymisierte Fragebögen, Zeilscheiben etc. Die Ergebnisse werden dann von der Lehrkraft an die Lerngruppe zurückgemeldet und ggf. Verbesserungen, Änderungen vereinbart.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen