Realschule mit Bilingualem Zug
  Bildungswerkstatt Baden-Württemberg
     MINT-freundliche Schule

10 er Ethikunterricht vor Ort in der Stuttgarter Synagoge fördert das interreligiöse Verständnis

Ethik hautnah

In der Pogromnacht 1938 wurde die alte, prächtige Synagoge in Stuttgart angezündet. Heute steht an derselben Stelle ein eher unscheinbares Gebäude, an dem nur die Gesetzestafeln mit hebräischen Schriftzeichen und das Fenster mit dem Davidstern eine Synagoge vermuten lassen. Durch eine sehr ansprechende Führung von Herrn Hobrack bekamen die Schülerinnen und Schüler der Klasse 10 einen Einblick in das Innere mit dem Thora-Schrein, dem siebenarmigen Leuchter und anderen Gegenständen, die im Rahmen der Führung erklärt wurden. Durch das große Interesse seitens der Schüler und ihrer Offenheit gegenüber dem Judentum wird es einen zweiten Teil mit Herrn Hobrack im Ethikunterricht von Frau Stahl und Frau Voigt geben.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen