Realschule mit Bilingualem Zug
  Bildungswerkstatt Baden-Württemberg
     MINT-freundliche Schule
  • Active5
  • Ber2
  • DSCN6151
  • DSC_2702
  • DSC_2715
  • Enforced-2
  • Fehling2
  • HipHopp
  • IMG_8791
  • Isle3
  • KOL1ak
  • NeueSani
  • OWS3
  • Schlerin1a
  • Schulleitungsteam_00000003

THRS Aktuell

  • 17.11.2019: THRS-Schülerinnen und Schüler gestalten Gedenkfeier zum Volkstrauertag mit
    12-11-2019
  • Französisch: 8er mit Fr. Wittek bei den französischen Filmtagen
    11-11-2019
  • Schüler für Schüler: Mathe-Training Klasse 5 startet mit 25 Schülerinnen und Schülern und 5 9er- Schülerinnen und Schülern als Trainer.
    07-11-2019
  • Fr. Voigts Fußballer der THRS erfolgreich bei "Jugend trainiert für Olympia"
    06-11-2019
  • Mobbing keine Chance: Gemeinsam gegen Mobbing
    06-11-2019
  • Zu den Berichten ...

Theodor Heuss Realschule Kornwestheim

Die Klassen 7a, 7c und 8a nehmen in diesem Schuljahr an dem bundesweiten Nichtraucherwettbewerb „Be smart, don’t start“ teil. Hierbei verpflichten sich die SchülerInnen bis April 2014 nicht zu rauchen. Die SchülerInnen sollen dabei unterstützt werden entweder mit dem Rauchen aufzuhören oder weiterhin damit nicht anzufangen. Die Teilnahme am Wettbewerb bietet außerdem die Möglichkeit die Thematik Rauchen im Unterricht zu behandeln. Im Rahmen dessen, fand in der Profilwoche ein fächerübergreifendes Projekt in den Fächern NWA, Deutsch und EWG statt. Neben dem gemeinsamen Austausch zum Thema Rauchen und den bisherigen Erfahrungen, stand die Sammlung von Gründen für das Nichtrauchen im Vordergrund. Dies wurde in allen drei Fächern thematisiert und anschließend fachspezifisch im Detail betrachtet. So erfuhren die SchülerInnen im NWA-Unterricht, welche schädigende Stoffe im Zigarettenrauch stecken und welche Folgen diese für die Gesundheit haben. Ein Nichtraucher lebt gesünder, das Risiko für Atemwegs- und Blutgefäßerkrankungen ist deutlich geringer. Neben den Risiken erarbeiteten die SchülerInnen in Gruppenarbeit und Rollenspielen, welche Motive ein Jugendlicher hat, mit dem Rauchen anzufangen, wie eine Abhängigkeit entsteht und nicht zuletzt, welche Möglichkeiten man hat, eine Zigarette abzulehnen. Im Deutschunterricht wurde unter dem Themenbereich „Argumentieren – seinen Standpunkt vertreten, Meinungen mit anderen austauschen“ das Projektmotto sinnvoll umgesetzt. Hierbei konnten die SchülerInnen innerhalb von kleinen Rollenspielen ihre Meinung zum Ausdruck bringen und sich mit weiterführenden Informationstexten auseinandersetzen sowie Zigarettenwerbung und ihre Stilmittel untersuchen. Auch im EWG-Unterricht beschäftigten sich die SchülerInnen mit Zigarettenwerbung und untersuchten dabei verschiedene Werbestrategien. Im Vordergrund steht dabei die Sensibilisierung der SchülerInnen für Werbung, die sich speziell an Jugendliche richtet. Ein weiterer Bereich im EWG-Unterricht war die gesetzliche Lage zum Thema Rauchen in Deutschland und ihre historische Entwicklung bis zur heutigen Situation. Als Produkte entstanden am Ende Werbeplakate zum Thema Nichtrauchen, die in nächster Zeit in einer kleinen Ausstellung im Schulhaus zu sehen sind. Des Weiteren schrieben die SchülerInnen kleine Theaterszenen die sich mit der Thematik des Gruppendrucks und mit Strategien zur Abwehr des Rauchens auseinandersetzen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen